← Zurück zu News & Insights

Lean Construction: Lean Management im Bauwesen (Teil II)

Die Ergebnisse in Kürze

Die erfolgreiche Umsetzung von Lean Construction erfordert umfassende interne Schulungen sowie die Integration von Prinzipien wie Pull-Planung, Last Planner System, visuellem Management und Just-in-Time-Lieferungen. Um eine effiziente und nachhaltige Bauprozessoptimierung zu erreichen werden zusätzlich digitale Lösungen herangezogen.

Obwohl Lean Construction Management theoretisch vielversprechend klingt, scheitert die praktische Umsetzung oft: Unternehmen hindern sich gegenseitig bei ihren Arbeiten, Maschinen und Werkzeuge bleiben wochenlang ungenutzt auf der Baustelle stehen, Besprechungen verlaufen unproduktiv, und Baustellenprotokolle sind derart unübersichtlich, dass kaum jemand einen Blick hineinwirft.

Um Lean Construction also erfolgreich umzusetzen, ist es notwendig, dass alle beteiligten Akteure im Bauwesen eine fortlaufende Überwachung, Anpassung und Zusammenarbeit gewährleisten. Es ist entscheidend, die Lean-Prinzipien nicht lediglich als Methode zu betrachten, sondern vielmehr als eine grundlegende Einstellung und kulturelle Ausrichtung, um dauerhafte Verbesserungen zu erzielen. Eine detaillierte Erklärung dessen, was unter Lean Construction zu verstehen ist und welche Vorteile diese Vorgehensweise mit sich bringt, finden Sie im ersten Teil unserer Content-Reihe zum Thema Lean Management.

Die Implementierung von Lean Construction im Bauwesen

Die erfolgreiche Umsetzung von Lean Construction erfordert eine umfassende Schulung und Bewusstseinsbildung aller beteiligten Parteien, darunter Auftragnehmer, Architekten und Subunternehmer. Ziel ist es, ein solides Verständnis der Lean-Prinzipien zu schaffen und die Beteiligung zu fördern. Eine gründliche Analyse des Wertstroms des gesamten Bauprozesses ist entscheidend, um Verschwendung und Engpässe zu identifizieren, wobei der Fokus auf kritischen Aktivitäten und Abläufen liegt.

Die Implementierung von Pull-Planungsmethoden, die auf tatsächlichem Bedarf basieren, sowie die Einbeziehung aller relevanten Stakeholder sind wichtige Schritte, um eine effektive und umfassende Planung zu gewährleisten. Das Einführen des Last Planner Systems, das die letzten Ausführenden in den Planungsprozess einbindet, und die Förderung regelmäßiger Planungsbesprechungen tragen dazu bei, Aktivitäten und Ressourcen effizient zu koordinieren.

Auch die Nutzung von visuellem Management, wie Kanban-Boards, ist zielführend. Es bietet Transparenz bezüglich Projektstatus, Fortschritten und Engpässen, wodurch die Kommunikation und Zusammenarbeit verbessert werden kann. Durch die Reduzierung der Größe von Arbeitsaufträgen werden Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an Änderungen und Kundenanforderungen erhöht, was wiederum einen klaren Vorteil in der Umsetzung mit sich bringt.

Ein weiterer wesentlicher Schritt ist die Implementierung von Just-in-Time-Lieferungen. Sie zielt darauf ab, die Koordination von Material- und Ressourcenlieferungen zu verbessern, während gleichzeitig Lagerbestände und Lagerkosten minimiert werden. Ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der regelmäßiges Feedback sammelt und Maßnahmen zur Optimierung ergreift, wird gefördert, und alle Beteiligten werden ermutigt, Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren und umzusetzen.

Die Schaffung einer kollaborativen Kultur durch offene Kommunikation zwischen allen Beteiligten und die Etablierung klarer Kommunikationswege sind ebenfalls von zentraler Bedeutung. Die Integration moderner Technologien, wie Baumanagementsoftware und digitale Tools, unterstützt die Verbesserung der Kommunikation und des Informationsaustauschs sowie die Optimierung des Bauprozesses insgesamt.

+

Diesen Beitrag teilen:

Ihre Ansprechpartnerin

Maria-Sawa Possinke

Managing Partner

Telefon: +49 211 1576078

Mail: possinke@estario.de

Terminvereinbarung: Bookings

Ihr Ansprechpartner

Jascha Lehmann

Manager

Telefon: +49 (0)171 984 26 71

Mail: lehmann@estario.de

Terminvereinbarung: Bookings

Download

Laden Sie diese Insight als kompaktes Report-PDF herunter.
Download