Immobilienwirtschaft - Jobrollen

Asset Manager

Was versteht man unter einem Asset Manager?

Asset Manager verantworten die stetige Verwaltung, Steuerung und Kontrolle eines Immobilienportfolio bzw. ein einzelnes Objekt aus diesem Portfolio. Zudem übernimmt er die Optimierung bzw. die Reduzierung laufender Kosten und verantwortet das Qualitätsmanagement externer Dienstleister. Mit seiner Schnittstellenfunktion zu internen und externen Bereichen (Portfoliomanagement, Akquisition, Property Management, etc.) übernimmt der Asset Manager ein hohes Maß an Verantwortung. Die Tätigkeit eines Asset Managers wird als „das strategische und ergebnisorientierte Vermögens- beziehungsweise Wertschöpfungsmanagement eines Immobilienbestandes auf Einzelobjektebene im Interesse des Eigentümers“ beschrieben.

Was macht ein Asset Manager?

Die Aufgaben eines klassischen Real Estate Asset Managers lassen sich wie folgt zusammenfassen:
  • Eigenverantwortliche Betreuung eines Immobilienportfolios (meistens mit Schwerpunkt auf eine bestimmte Asset Klasse)
  • Identifizierung von Wertschöpfungspotenzialen und Zuständigkeit über deren Realisierung
  • Verwaltung des Vermögens von institutionellen Investoren und Privatanlegern
  • Übernimmt die Verantwortung beim Treffen von Anlageentscheidungen
  • Durchführung regelmäßiger Reportings
  • Qualitätsmanagement
  • Performanceorientiere Bewirtschaftung eines Objektes
  • Renditeoptimierte Bewirtschaftung der Immobilie
  • Verantwortet die Minimierung von Risiken, Eindämmung von Ausgaben sowie die Verlängerung von Mietverträgen

Wie wird man Asset Manager?

Auf Basis eines sehr gut abgeschlossenen Studiums mit immobilienwirtschaftlichem Fokus (oder VWL und BWL) ist der Einstieg ins Asset Management möglich. Zudem besteht die Möglichkeit, aus dem Property Managment in das Asset Management zu wechseln. Allerdings müssen hierfür mindestens drei Jahre Berufserfahrung im hochwertigen Property Management vorgewiesen werden. Eine zweite Option wäre der Weg über eine Zusatzqualifizierung als Immobilienökonom (EBS oder IREBS sind hier state oft he art) nach erfolgreicher Absolvierung der Ausbildung zum/zur Immobilienkaufmann/-frau. Durch MRICS Member (Royal Institution of Chartered Surveyors) wird das Profil abgerundet.

Welche Skills muss ein Asset Manager haben?

  1. Fachliche- und Branchenskills: Certified International Investment Analyst (CIIA), Chartered Financial Analyst (CFA), Marktbewegungen und Trends, Rechnungswesen, Kapitalmärkte, VWL, Property Management, Marktforschungsmethoden, Transaktionsberatung
  2. Technische Skills: sehr gute Excel Kenntnisse, CREM-Bereich
  3. Methodische Skills: Verhandlungssichere Englischkenntnisse, Finanzsprache, kunden- und mandantenorientiert, strategisches Denkvermögen, Beurteilungsvermögen

Diesen Beitrag teilen:

Ihre Ansprechpartnerin

Maria-Sawa Possinke

Managing Partner

Telefon: +49 211 1576078

Mail: possinke@estario.de

Terminvereinbarung: Bookings

News & Insights

Aktuelle Neuigkeiten zur Jobrolle Asset Manager

Karriereimpulse im Bereich Bauwirtschaft Immobilienwirtschaft